05 Sep

F3 – Gebäudebrand

Datum: 5. September 2017 
Alarmzeit: 2:49 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Schubertstraße, Nußloch 
Fahrzeuge: ELW, LF 20/16, LF 16/12, MTW 1, MTW 2, Anhänger 
Weitere Kräfte: FF Nußloch mit KdoW; LF 16/12; LF 20/16; DLK 23/12; GW-T, FF Wiesloch mit DLK 23/12; TLF 20/40-SL, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Zu einem Dachstuhlbrand wurde die Feuerwehr Sandhausen am frühen Dienstag Morgen nach Nußloch alarmiert.

Beim Eintreffen stand der Dachstuhl sowie die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Vollbrand. Die Kameraden der Feuerwehr Nußloch hatten bereits unter Atemschutz die Bewohner des Gebäudes evakuiert und bereiteten die ersten Löschmaßnahmen vor.

Seitens der Feuerwehr Sandhausen wurde mit mehreren Trupps unter Atemschutz die Brandbekämpfung im Inneren unterstützt. Zudem wurde ein Sicherheitstrupp gestellt. Parallel hierzu wurde eine Brandbekämpfung über die Drehleiter der Feuerwehr Nußloch eingeleitet. Im Einsatzverlauf wurde noch die Feuerwehr Wiesloch mit einer zweiten Drehleiter nachgefordert, um die Löschmaßnahmen zu unterstützen.

Des Weiteren wurde mit dem Löschgruppenfahrzeug die Drehleiter eingespeist und mit dem Einsatzleitwagen eine Einsatzleitung aufgebaut.

Die Feuerwehr Sandhausen war mit 19 Kameraden circa 3 Stunden im Einsatz.


Polizeibericht:

Nussloch / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Gegen 02.50 Uhr brach im Dachgeschoss eines zweigeschossigen Wohnhauses in der Schubertstraße in Nussloch ein Brand aus. Alle Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, so dass niemand verletzt wurde. Die Wohnung im Dachgeschoss ist derzeit unbewohnbar. Der Gebäudeschaden wird auf mind. 200.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren Nussloch, Sandhausen und Wiesloch waren mit 42 Kräften im Löscheinsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen.

Quelle: Pressestelle Polizei Mannheim



Bilder: PR-Video und Feuerwehr Sandhausen