03 Apr

F3 – Industrie/Lagerhalle

Datum: 3. April 2019 
Alarmzeit: 20:01 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Am Bahnhof, Rot 
Fahrzeuge: ELW, LF 20/16 
Weitere Kräfte: FF Angelbachtal, FF Ladenburg, FF Leimen Abt. Leimen, FF Leimen Abt. St.Ilgen, FF Malsch, FF Plankstadt, FF Rauenberg Abt. Malschenberg, FF Rot, FF Schwetzingen, FF St. Leon, FF Walldorf, FF Wiesloch, Kreisbrandmeister, Notarzt, Polizei, Rettungsdienst, Stv. Kreisbrandmeister, THW OV Wiesloch-Walldorf, UKFüGr UK Walldorf 


Einsatzbericht:

Im Gewerbegebiet Rot/Malsch kam es zu einem Großbrand. Eine Produktionshalle stand in Vollbrand. Die Löscharbeiten wurden mit einem Löschfahrzeug und Atemschutzgeräteträgern unterstützt. Zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Wiesloch und Leimen wurde eine Riegelstellung zum Nachbargebäude aufgebaut und die Brandbekämpfung durchgeführt.

Des Weiteren wurde der Einsatzleitwagen in die Unterkreisführungsgruppe eingebunden. Neben dem Erstellen und Führen einer Lagekarte wurde eine Einsatzkräfteübersicht erstellt sowie die Kommunikation über Digitalfunk sichergestellt. Nach 6,5 Stunden konnten die 12 Einsatzkräfte der Feuerwehr Sandhausen aus dem Einsatz herausgelöst werden.


Malsch: Brand einer Lagerhalle
Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Mittwochabend gegen 19.50 Uhr die Lagerhalle einer Firma in der Straße „Am Bahnhof“ in Brand. Es waren 14 freiwillige Feuerwehren aus dem umliegenden Rhein-Neckar-Kreis mit insgesamt 45 Fahrzeugen sowie das THW Wiesloch/Wallldorf vor Ort eingesetzt. Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle, jedoch werden die Nachlöscharbeiten vermutlich noch mehrere Stunden andauern. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 500.000 Euro.
Quelle: Pressestelle Polizei Mannheim


Bilder: Feuerwehr Sandhausen