Allgemeines

Was ist die Jugendfeuerwehr?
Gegründet wurde die erste Jugendfeuerwehr Deutschlands 1885 auf der Insel Föhr mit dem Ziel, eine Organisation für die Nachwuchssicherung Freiwilliger Feuerwehren zu schaffen. Auch heute ist dies noch eine wichtige Aufgabe der Jugendfeuerwehr. Viel mehr steht allerdings die allgemeine Jugendarbeit im Mittelpunkt. Die Kinder und Jugendlichen erleben während den Übungen und sonstigen Veranstaltungen das Arbeiten im Team. Die kleinste taktische Einheit bei der Feuerwehr besteht aus mindestens zwei Männern bzw. Frauen. Für Egoismus ist somit kein Platz. In Deutschland gibt es mittlerweile rund 18.000 Jugendfeuerwehren mit über 260.000 Mitgliedern. Darunter sind Jungen und Mädchen aus allen sozialen Schichten und Bildungsstufen.

Was macht man bei der Jugendfeuerwehr?

Während den Übungen der Jugendfeuerwehr werden spielerisch und altersgruppengerecht feuerwehrtechnische Inhalte vermittelt. Diese beginnen sich in Geräte- und Fahrzeugkunde, wichtigen Feuerwehrknoten und enden bei großen Übungen, in denen die ganze Jugendfeuerwehr gemeinsam an einem Einsatzobjekt arbeitet. Auch der gemeinsame Sport kommt nicht zu kurz. Zum Jahresprogramm gehören auch Fußball- und Indiaca-turniere, Eislaufen in der Eissporthalle Wiesloch und Inlinerfahren auf dem Hockenheimring. Auch das jährliche Pfingstzeltlager ist mittlerweile zur Tradition geworden. Bei Spiele- und Wandertagen können sich die Jugendfeuerwehrler mit anderen messen und ihr Können unter Beweis stellen. Übungsbegleitend arbeiten wir mit den Jungen und Mädchen auf die Abnahme der Jugendflamme hin, die im Rhein-Neckar-Kreis alters- und wissensabhängig in vier Stufen abgelegt wird. Krönung einer jeden Jugendfeuerwehrkarriere ist die Teilnahme an der Leistungsspange, bei der neben Feuerwehrwissen auch sportliche Leistung und Allgemeinbildung zählen. Während dem jährlichen Tag der offenen Tür präsentieren die Jugendfeuerwehrler in einer eigenen Schauübung ihr Erlerntes. Bei anderen Aktivitäten wie z.B. dem Maibaumstellen, der Christbaumaktion oder der Sandhäuser Kerwe unterstützt die Jugendfeuerwehr die aktive Abteilung.

Wie ist die Jugendfeuerwehr organisiert?
Leiter der Jugendfeuerwehr ist der Jugendfeuerwehrwart. Er wird vom Kommandanten der Feuerwehr und dem Feuerwehrausschuss bestimmt. Unterstützt wird der Jugendfeuerwehrwart bei der Planung und Organiaation der Übungen und Veranstaltungen von seinem Stellvertreter und den Jugendleitern und bei der Durchführung zusätzlich von den Jugendbetreuern. Der Jugendfeuerwehrwart hat einen einwöchigen Lehrgang auf der Landesfeuerwehrschule absolviert. Die Jugendleiter wurden an zwei Wochenendseminaren speziell auf den Umgang mit Jugendlichen geschult.

Weitere Informationen und Fragen?
Sollten Sie weitere Informationen über die Jugendfeuerwehr Sandhausen wünschen oder noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine e-mail oder kommen Sie bei der nächsten Übung im Feuerwehrgerätehaus vorbei.