Einsatzkleidung

Persönliche Schutzausrüstung (PSA):
Jeder Feuerwehrmann besitzt seine persönliche Schutzkleidung, die bei allen Einsätzen getragen werden muss. Diese besteht aus der Feuerwehrschutzjacke, den Einsatzhosen, Stiefeln, Handschuhen und Helm.


Die Einsatzjacke:
Feuerwehrschutzjacke Modell Fireliner von der Firma Consultiv

Die Jacke schützt durch ihr spezielles Material vor Hitze und kurzzeitiger direkter Flammeneinwirkung. Des Weiteren dient die Jacke als Schutz bei der technischen Hilfeleistung.

 

 

 


Die Einsatzhose:
Feuerwehreinsatzhose Modell Fireliner der Firma Consultiv

Die Hosen sind aus dem gleichen Material wie die Schutzjacke. Zusätzlich sind Kniepolster eingearbeitet, um in diesem Bereich Verletzungen vorzubeugen.

 

 

 


Die Stiefel:

Die Stiefel sind mit einer Stahlsohle, sowie Stahlkappen ausgestattet. Zudem sind die Stiefel Öl- und Benzinbeständig sowie antistatisch. Die neueren Modelle besitzen auch einen KEVLAR®-Schnittschutz nach Klasse 1.

 

 

 


Der Feuerwehrhelm:heros-smart
Rosenbauer Heros Smart

Der Helm besitzt ein integriertes herunterklappbares Visier zum Schutz von Augen und Gesicht , sowie ein Nackentuch, um ein Hereinfallen von z.B. glühendem Brandschutt in den Kragen der Einsatzjacke zu verhindern. Zudem sind die Helme mit einer LED-Helmlampe ausgerüstet und den Einsatzkräften bei Nacht die Sicht zu erleichtern.

 

 


Die Handschuhe:


Feuerwehrhandschuh „X-Rescue“ für Hilfeleistungseinsätze

THL-Schutzhandschuh mit kurzer Stulpe und Knöchelprotektoren.

 

 

 

Feuerwehrhandschuh Seitz „Firefighter-Premium“ für den Brandeinsätze

Der aus Nomex Material bestehende Handschuh schützt die Einsatzkräfte im Brandeinsatz vor Hitze und Verbennungen.