07 Jul

H1 – Unterstützung Rettungsdienst (First Responder)

Datum: 7. Juli 2015 
Alarmzeit: 17:01 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: L 598 # Heidelberger Straße 
Fahrzeuge: LF 16/12 
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Christoph 43 (Rettungshubschrauber DRF Karlsruhe), Polizei, RN 15/82 (NEF DRK Walldorf), RN 15/83 (RTW DRK Walldorf), RN 2/83-2 (RTW DRK Heidelberg) 


Einsatzbericht:

Eine Person meldete den anwesenden Kameraden im Feuerwehrhaus, dass es an der Kreuzung L 598 und Heidelberger Straße garade zu einem Verkehrsunfall gekommen ist. Eine Person sei von einem PKW frontal erfasst worden und schwer verletzt.

Der Unfall wurde der ILS Rhein-Neckar gemeldet. Da nach Rücksprache mit der Leitstelle die Rettungsmittel noch eine längere Anfahrtsdauer hatten, wurde die Unfallstelle zur Erstversorgung des Verletzten angefahren. Vor Ort wurde eine schwerverletzte, sowie eine kollabierte und bedingt ansprechbare Person am Boden liegend vorgefunden. Ein weiterer Rettungswagen und Notarzt wurde nachgefordert. Beide Patienten wurden bis zum Eintreffen der beiden Rettungswägen und Notärzte, darunter ein Rettungshubschrauber, medizinisch erstversorgt. Des Weiteren wurde die Polizei bei der Straßensperrung unterstützt, damit der Rettungshubschrauber an der Einsatzstelle landen konnte.


Sandhausen: Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich, Autofahrerin schwer verletzt

Ein 59-jähriger Fußgänger wurde am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall bei Sandhausen lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen überquerte der 59-Jährige bei Rotlicht die Landesstraße L 598 von der Heidelberger Straße in Richtung Feldgebiet. Dabei wurde er von einer 23-jährigen Peugeot-Fahrerin frontal erfasst, die Richtung Heidelberg unterwegs war. Nach seiner notärztlichen Behandlung wurde der 59-Jährige mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die 23-Jährige wurde schwer verletzt ebenfalls nach in eine Klinik eingeliefert. Ein Rettungshubschrauber, der bereits gelandet war, kam nicht mehr zum Einsatz. Das Auto der 23-Jährigen wurde durch den Aufprall total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Landesstraße L 598 war teilweise gesperrt, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung