01 Feb

H3 – Gefahrgutunfall B/C

Datum: 1. Februar 2017 
Alarmzeit: 15:47 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Raststätte Hardtwald Ost 
Fahrzeuge: ELW, LF 16/12 
Weitere Kräfte: Autobahnpolizei, FF Nußloch mit Kdow; LF 20/16, Rettungsdienst: RN 15/83 (RTW DRK Walldorf), RN 15-82-1 (NEF DRK Walldorf) 


Einsatzbericht:

Der Fahrer eines mit mehreren Tonnen Altbatterien beladenen Sattelzuges klagte seit der Beladung seines Fahrzeuges über zunehmende Übelkeit und Atemwegsreizungen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die Person bereits vom Rettungsdienst und Notarzt behandelt. Um sicherzustellen, dass die Erkrankung nicht durch die chemikalienhaltige Beladung hervorgerufen wurde, wurde unter schwerem Atemschutz und einem speziellen Messgerät die Ladung des LKW kontrolliert. Es konnten weder austretende Gase noch Flüssigkeiten festgestellt werden. Auch die Fahrerkabine wurde auf mögliche gesundheitsgefährdende Gase untersucht. Auch hier konnte Entwarnung gegeben werden. Somit wurde die Einsatzstelle an die zuständige Autobahnpolizei zur weiteren Ermittlung übergeben. Im Rahmen der Tagalarmierung war die Feuerwehr Nußloch ebenfalls vor Ort.



Bilder: Mit freundlicher Unterstützung von pr-video