LF 16-TS

45lf16ts

Dieses Löschgruppenfahrzeug (LF) diente aufgrund der Beladung ausschließlich der Wasserförderung und Brandbekämpfung. Wasserförderung über lange Wegstrecken und Wasserentnahme aus offenem Gewässer waren die Primäraufgaben. Die leistungsstarke Fahrzeugpumpe, sowie die flexibel einsetzbare Tragkraftspritze (TS) und die umfangreiche Beladung mit Schlauchmaterial machten dieses Fahrzeug unverzichtbar bei Einsätzen, bei denen eine größere Menge an Löschwasser benötigt wurde (Waldbrände, Großbrände, etc.).

Das LF 16-TS wurde nach 36 Dienstjahren im November 2017 verkauft.

Fahrzeugbezeichnung LF 16-TS
Fahrgestellhersteller Magirus-Deutz
Funkrufname Florian Sandhausen 45
Aufbauhersteller Magirus Brandschutztechnik
Baujahr 1979
Besatzung 9 Mann (Gruppe)
Motorleistung 170 PS
Hubraum 8,5 l
Zulässiges Gesamtgewicht 11.500 kg
Pumpenleistung 2.400 l/min bei 8 bar
Kommunikationsmöglichkeiten Funk 4-Meter-Band
Auszug feuerwehrtechnische Beladung : – 2x C-Schlauchhaspeln
– 19x B-Schläuche
– 6x C-Schlauch
– 4x Atemschutzgeräte im Geräteraum
– Tragkraftspritze (TS) 8/8 mit 1.600 l/min bei 8 bar
– 6x Schaummittelkanister
– Mehrbereichsschaumrohr
– 5x B-Strahlrohre
– 3x C-Strahlrohre
– Hitzeschutzanzug
– Werkzeugkoffer
– 2x Büffel-Heber
– Material zur Wasserentnahme