08 Mai

Brandsicherheitswachdienst SV Sandhausen : 1. FC Nürnberg

Vergangenen Sonntag, 06.05.2018 fand das letzte Heimspiel der laufenden Saison des SV Sandhausen gegen den 1. FC Nürnberg im BWT-Stadion am Hardtwald statt. Da der Gegner beste Chancen hatte, sich einen Aufstiegsplatz in die erste Bundesliga zu sichern, war das Stadion dementsprechend mit über 12500 Zuschauern ausverkauft.

Aufgrund der Vorkommnisse im vergangenen Jahr beim Aufstiegsspiel gegen Hannover 96 wurde der Brandsicherheitswachdienst entsprechend verstärkt. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Sandhausen, der Feuerwehr Nußloch sowie der Feuerwehr Leimen Abt. Stadt mit zwei Löschfahrzeugen, einem Einsatzleitwagen und zwei Mannschaftstransportwägen im Einsatz.

Nachdem das Spiel bis zur 90. Minute bis auf kleinere Zwischenfälle mit Pyrotechnik einen normalen Verlauf nahm, kam es dann bei Spielende zu einem Platzsturm. Dieser verlief aber im Vergleich zum Vorjahr deutlich zivilisierter ab, was nicht zuletzt dem massiven Auftritt von Security und Polizei zu verdanken war.

Dennoch gab es ein paar Verletzte zu beklagen. Wir unterstützten das anwesende DRK mit zwei Tragehilfen. Zum Abtransport eines schwerer verletzten Patienten musste ein Rettungshubschrauber angefordert werden. Seitens der Feuerwehr wurde der Landeplatz abgesperrt und die Hubschrauberbesatzung dem entsprechenden Medical Center zugeführt. Des Weiteren wurden mehrere Bangalos und Kleinbrände abgelöscht sowie kleinere Brandstellen kontrolliert.

Herzlichen Dank den Kameraden der Feuerwehr Nußloch und der Feuerwehr Leimen für die tatkräftige Unterstützung und die hervorragende Zusammenarbeit. Dies gilt auch für die Einsatzkräfte des DRK, insbesondere dem DRK OV Sandhausen.

Wie gratulieren dem SV Sandhausen 1916 e.V. zum Klassenerhalt und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit!

Bilder: Feuerwehr Sandhausen