14 Nov

LF 16-TS ausgemustert und verkauft

Nach 36 Dienstjahren bei der Feuerwehr Sandhausen wurde gestern unser Löschgruppenfahrzeug LF 16-TS verkauft und von seinem neuen Besitzer abgeholt.
In den letzten Jahren traten immer wieder Defekte am Fahrzeug und der Frontbaupumpe auf, welche aufgrund der schwierigen Ersatzteilversorgung nicht mehr behebbar waren. Die Reparaturen wären zudem auch in keinster Weise mehr wirtschaftlich gewesen.
Nachdem der Gemeinderat Ende September 2017 dem neuen Feuerwehrbedarfsplan zugestimmt hatte, wurde das Fahrzeug, welches aus o.g. Gründen bereits schon Ende 2016 in den „Vorruhestand“ ging, nun von der Gemeinde Sandhausen zum Verkauf angeboten.
Das LF 16-TS wird in absehbarer Zeit durch einen GW-Logistik ersetzt. Das vorhandene Material sowie die Tragkraftspritze werden übernommen und auf mobilen Gitterboxen verlastet.
Unser alter „Maggi“ wurde Ende 1979 gebaut und Anfang 1981 als Katastrophenschutzfahrzeug bei der Feuerwehr Sandhausen stationiert. Es ersetzte damals ein ebenfalls vom Bund gestelltes LF 16-TS. Vor einigen Jahren wurde es dann vom Bund abgekauft und es ging in den Besitz der Gemeinde über.
Das Löschfahrzeug diente aufgrund seiner Beladung ausschließlich der Wasserförderung über lange Wegstecken und Brandbekämpfung.
Ebenfalls stand es lange Jahre als Ausbildungsfahrzeug der Jugendfeuerwehr zur Verfügung. Auch wurden mehrere Leistungsabzeichen mit dem Fahrzeug abgenommen. 2002 war die Feuerwehr Sandhausen hiermit bei der Hochwasserkatastrophe in Riesa im Einsatz.