27 Okt

Unverzichtbarer Bestandteil des Lebens vor Ort – Im Sandhäuser Rathaus ehrte die Freiwillige Feuerwehr verdiente Kameradinnen und Kameraden im Rahmen einer großen Feierstunde

Text und Bilder von Werner Popanda

Sandhausen. In den zurückliegenden Jahren stand der große Ratssaal schon oft ganz im Zeichen der Devise „Ehre, wem Ehre gebührt“. So etwa bei der Würdigung von vielfachen Blutspendern oder bei den Gewinnern des kommunalen Blumenschmuckwettbewerbs. Doch dieser Ehrungsabend jetzt war schon etwas ganz Besonderes.

Geehrt wurde nämlich jene Mitmenschen, die laut einem regelmäßig zitierten Spruch dort hineinrennen, wo andere hinausrennen, sprich: Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sandhausen. Nimmt man nun allein die Anzahl der Geehrten zum Maßstab, dann dürfte das, was Bürgermeister Georg Kletti in seinem Grußwort festhielt, keinen Deut untertrieben sein.

„Heute“, so das Gemeindeoberhaupt, „werden über 40 Kameradinnen und Kameraden mit den unterschiedlichsten Auszeichnungen für ihren Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr geehrt“. Doch sei es im Gegensatz zur Auffassung der meisten Menschen beileibe keine Selbstverständlichkeit, dass jemand freiwillig Aufgaben übernehme, die „Gefahren in sich bergen und manch schlimmen Anblick mit sich bringen“.

Dementsprechend sei das Engagement in Rettungsdiensten auch „kein Freizeitvergnügen, das man mal dazwischenschiebt“. Vielmehr fordere dieses allen Beteiligten in Sachen Einsatz- und Leistungsbereitschaft für das Gemeinwohl, Selbstlosigkeit, Organisation und Logistik alles ab. Daher ist die Freiwillige Feuerwehr aus Georg Klettis Sicht schlicht ein „unverzichtbarer Bestandteil des Lebens in Sandhausen“.

Vom Kreisfeuerwehrverband und respektive oder von der Kreisjugendfeuerwehr mit Ehrennadeln und Ehrenmedaillen in Bronze, Silber und Gold geehrt wurden insgesamt 47 Feuerwehrleute. Darunter auch Truppführer Franz Sonnleitner, der den Floriansjüngern seit sage und schreibe 60 Jahren die Treue hält.

Gleich doppelt ausgezeichnet wurden Oberlöschmeister Peter Köhler und Hauptbrandmeister Hans-Jürgen Moser. Beide erhielten zum einen die Ehrennadel in Gold des Kreisfeuerwehrverbandes und zum anderen das Feuerwehrehrenzeichen in Gold des Landes Baden-Württemberg und damit die höchste Ehrerweisung, die im Land vergeben wird.

So fügten auch sie sich ein in den großen Ehrungsreigen, der, so Kommandant Markus Zielbauer, jenen „tapferen Frauen und Männern“ galt, die bei „gefährlichen Einsätzen an die Grenzen der physischen und vor allem psychischen Belastbarkeit gehen und ihr Leben für andere riskieren“.

Wichtig schien ihm nicht zuletzt der Hinweis zu sein, dass die Freiwillige Feuerwehr keine Bürgerinitiative sei. Denn man sei keineswegs nur für oder gegen etwas. Vielmehr handele es sich beim Feuerwehrdienst um die „älteste und effektivste Selbsthilfeeinrichtung der Bürgerschaft“.

Zum Schluss- und Höhepunkt des Ehrungsabends würdigten stellvertretender Kommandant Jörn Waldschmidt und Kommandant Markus Zielbauer die Verdienste von Peter Köhler und Hans-Jürgen Moser ebenso wie Patrick Janowski vom Kreisfeuerwehrband, stellvertretender Kommandant Martin Schulz und Bürgermeister Georg Kletti (v.l.)

Im Einzelnen wurden geehrt:

Ehrenmedaille in Bronze Jugendfeuerwehr:

  • Oberfeuerwehrmann Christian Dieser
  • Hauptlöschmeister Sascha Engelhardt
  • Hauptfeuerwehrmann TImo Hoffner
  • Hauptfeuerwehrmann Mario Waleczko
  • Oberlöschmeister Sven Mayer
  • Oberbrandmeister Jörn Waldschmidt

Ehrenmedaille in Silber Jugendfeuerwehr

  • Oberbrandmeister Jens Albrecht
  • Löschmeister Tobias Albrecht
  • Oberlöschmeister Christian Köhler
  • Hauptfeuerwehrmann André Schönfeld

 

 

Ehrenmedaille in Gold Jugendfeuerwehr

  • Oberbrandmeister Hermann Würzer

 

 

 

 

Ehrennadel in Bronze Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis

  • Oberfeuerwehrfrau Sandra Boppel
  • Oberfeuerwehrmann Karsten Boppel
  • Oberfeuerwehrmann Jonas Dres
  • Hauptfeuerwehrmann Thomas Engerer
  • Oberfeuerwehrmann Christopher Kasamasch
  • Oberlöschmeister Christian Köhler
  • Oberlöschmeister Sven Mayer
  • Hauptfeuerwehrmann Holger Reutner
  • Oberfeuerwehrmann Thorsten Scheid
  • Oberfeuerwehrmann Matthias Schmitt
  • Hauptfeuerwehrmann André Schönfeld
  • Oberbrandmeister Martin Schulz
  • Hauptfeuerwehrmann Edgar Sipple
  • Oberbrandmeister Jörn Waldschmidt

Ehrennadel in Silber Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis

  • Oberbrandmeister Jens Albrecht
  • Löschmeister Tobias Albrecht
  • Oberfeuerwehrfrau Simone Berlinghof
  • Löschmeister Matthias Berlinghof
  • Hauptlöschmeister Georg Diem
  • Hauptlöschmeister Sascha Engelhardt
  • Oberfeuerwehrmann Rouven Hein
  • Oberlöschmeister Martin Klingler
  • Oberfeuerwehrmann Thomas Koch
  • Oberfeuerwehrmann Axel Krämer
  • Brandmeister Silvio Schädel
  • Oberbrandmeister Dieter Mattern
  • Oberlöschmeister Klaus Schubert
  • Löschmeister Jörg Waldera
  • Oberlöschmeister Wolfgang Zimmermann

Ehrennadel in Gold Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis

  • Oberlöschmeister Norbert Berger
  • Oberlöschmeister Karl-Heinz Hauert
  • Oberlöschmeister Peter Köhler
  • Brandmeister Reinhold Linck
  • Hauptbrandmeister Hans-Jürgen Moser
  • Oberlöschmeister Harald Preusler
  • Löschmeister Helmut Scheid
  • Oberbrandmeister Hermann Würzer

Ehrennadel in Gold mit Jahreszahl Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis

  • Oberlöschmeister Manfred Engler
  • Brandmeister Rüdiger Frei
  • Brandmeister Herbert Müller
  • Oberlöschmeister Artur Müller
  • Oberlöschmeister Bernd Oswald
  • Oberlöschmeister Franz Sonnleitner

Ehrenmedaille in Gold Land Baden-Württemberg

  • Oberlöschmeister Peter Köhler
  • Hauptbrandmeister Hans-Jürgen Moser

Übernahme in die Altersabteilung

  • Oberlöschmeister Martin Klingler
  • Oberfeuerwehrmann Thomas Koch
  • Oberbrandmeister Dieter Mattern
  • Oberlöschmeister Klaus Schubert
  • Oberlöschmeister Wolfgang Zimmermann
  • Hauptlöschmeister Michael Hambrecht
  • Brandmeister Rüdiger Frei

Gruppenbild aller Geehrten