25 Apr

Besuch des FEG zum Thema Brennen und Löschen

Am Samstag, 18.04.15 besuchten knapp 100 Schüler der achten Klasse und mehrere Lehrer des Friedrich-Ebert-Gymnasiums Sandhausens um 09:45 Uhr das Feuerwehrgerätehaus um in zwei Blöcken an einem Vortrag, sowie einem praktischen Teil zum Thema „Brennen und Löschen“ unter der Gesamtleitung von Markus Zielbauer teilzunehmen.

Hermann Würzer übernahm den theoretischen Teil. Anhand dieser Schulung wurden die Brandklassen und der Vorgang der Verbrennung über das richtige Mengenverhältnis Sauerstoff, Wärmezufuhr und brennbarem Stoff erläutert. Es folgten noch diverse Anschauungsbeispiele wie z.B. Verbrennung von Stahlwolle und Wahl eines richtigen Löschmittels anfangs durch einen absichtlich mißglückten Löschversuches von brennendem Heizöl mit Wasser, der dann mithilfe von Spülmittel erfolgreich bekämpft werden konnte.

Danach ging es mit Georg Diem und mehreren Helfern auf dem Parkplatz weiter mit dem praktischen Teil. Zuerst wurde in ein Topf mit siedendem Fett über einen respektablen Sicherheitsabstand ein Becher Wasser geleert, der daraufhin in einer hollywoodreifen Fettexplosion endete. Es soll hier nochmals verdeutlicht werden eine brennende Pfanne oder Fritteuse nicht mir Wasser zu löschen, sondern das Ganze es mit einer Löschdecke abzudecken oder den Bratpfannendeckel auf die Pfanne zu legen um das Feuer zu ersticken. Weiter ging es mit einer Spraydosenexplosion. Der Appell hierzu: Nicht die Spraydosen im Schlafzimmer, sondern im Badschränkchen zu lagern, da Brände in der Regel nicht im Bad ausbrechen. Explodierende Spraydosen fachen das Feuer zusätzlich an.

Zuletzt wurden mit Hilfe von Wasserhandlöschgeräten die Brandbekämpfung an einer Couch oder Spielkonsole simuliert. Durch das beherzte Eingreifen der Schüler und Lehrkräften auch im Zweier- oder Dreierblock wurden die Brände schnell bekämpft. Gegen 13:00 Uhr wurde die Übung beendet.

Wir danken den Schülern und Lehrern des Friedrich-Ebert-Gymnasiums für Ihre Aufmerksamkeit und über die von Hr. Deschner überreichte Geldspende, sowie den mitwirkenden Kameraden zum Gelingen dieser Veranstaltung.